INFO: ♥ ♥ ♥ Ich backe alles mit Ober und Unterhitze, sollte es mal Umluft sein, schreibe ich es dazu ;o)) ♥ ♥ ♥

12. Januar 2011

Spätzle

Spätzle




man nehme...



Zutaten für 2 Portionen
300 g Mehl
3 Eier
90-100 ml Wasser
1 TL  Salz
 etwas Butter
1 in dünne Ringe geschnittene Zwiebel oder
2  EL Semmelbrösel
 Salz fürs Kochwasser

Mehl, Eier, Wasser und Salz am besten mit einem Rührgerät (Knetarm) zu einem Teig verarbeiten,
mit einem Lochkochlöffel nochmal aufschlagen bis der Teig Blasen wirft,
etwas ruhen lassen ,
Teig portionsweise mit einem EL auf ein nasses Holzbrettchen mit Griff streichen,
mit einem langen und glatten Messer dünne Streifen ins kochendes Salzwasser schaben, (Messer und Löffel sollen häufiger ins Wasser getaucht werden.)
Spätzle mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen sobald sie an die Oberfläche kommen,
n einen Topf mit lauwarmen Wasser geben.
wiederholen bis der Teig komplett verbraucht ist.
Spätzle anschließend in ein Sieb geben und nochmals warm abbrausen, gut abtropfen lassen.
auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit den in Butter angerösteten Zwiebeln oder Semmelbrösel bestreuen.

Kommentare:

  1. handgeschabte Spätzle.... Respekt Irène, inzwischen jage ich die Spätzle durch die Presse, da bin ich schneller... :-)

    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Ja Gaby,
    Du hast recht, aaaber dann sehen sie so langweilig gleich aus :-))

    AntwortenLöschen
  3. da bekomme ich doch gerade lust, wieder mal zu schaben. das macht sooo spaß.
    lg
    beate

    AntwortenLöschen
  4. Wow, Irène, Deine handgeschabten Spätzle sehen einfach zum Anbeißen aus! Und dass sie handgeschabt sind, finde ich genial, Kompliment!!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Beate,
    ja, dann mal ran:-))

    ♥ lichen Dank, liebe Frullino :-))

    AntwortenLöschen

❤lichen Dank für den Besuch
und die lieben Worte (。◕‿◕。)

Das könnte Sie auch interessieren...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...